Die Idee der Bürgerstiftung

"Reden kocht keinen Reis"
 Chinesisches Sprichwort

"Wer stiftet, tut Gutes und gestaltet!"

Das Stiftungswesen ist das weit in die Zukunft gedachte, wohltätige und gestaltende Wirken. Dabei wird die jeweilige Gegenwart gestaltet und darüberhinaus eine bessere Zukunft vorbereitet (Bundesverwaltungsgericht, XVII C 27.71).
Das besondere an einer Bürgerstiftung ist darüber hinaus, dass die Stifter den Erfolg ihrer Stiftungstätigkeit zumindest teilweise selbst noch erleben dürfen. (Beispiel: Stiftung Dresdner Frauenkirche).

 

Die Bottroper Bürgerstiftung will kein anonymer Spendensammler und Verteiler sein, sondern versteht sich als Bindeglied von engagierten Bürgern und Initiativen und will die Lebensqualität in unserer Stadt steigern.

Wir haben uns entschieden zu handeln und Verantwortung zu übernehmen. Wir wollen Menschen zusammenführen, die etwas verändern wollen: mit Ideen, mit Engagement und letztlich auch mit dem notwendigen Geld, um aus einer guten Idee ein erfolgreiches Projekt zu machen.